•  

    Dortmunder Motorsport-Club e.V.

    • Schrift vergrößern
    • Standard-Schriftgröße
    • Schriftgröße verkleinern

    Ausschreibung ADAC/DMC Veteranen-Ausfahrt 2018 &

    Youngtimer-Rallye 2018

    pdf_button Ausschreibung DMC Veteranenfahrt als PDF

     

    Veteranenfahrt_DMC_2017ADAC/DMC-Reinoldus-Veteranen-Ausfahrt 2018 für historische Motorräder bis Baujahr 1987 Wertungslauf zum ADAC-Oldtimer-Cup Westfalen-Lippe, Bewerbung zur ADAC Pokalserie Motorrad. 2. Youngtimer-Rallye für Motorräder ab Baujahr 1988 bis 1997 am 28. April 2018

    Die Ausschreibung wurde vom ADAC Westfalen unter der Reg.-Nr. 042/2018 genehmigt.

    Veteranenausfahrt: pdf_button FLYER 2018

    Veranstaltung

    Der Dortmunder Motorsport–Club e.V. im ADAC veranstaltet am Samstag, den 28.04.2018, eine Ausfahrt für historische Motorräder mit 4.Youngtimer-Rallye.

    Neben der sportlichen Wertung kann touristisch, d.h. ohne Kontrollen und Wertungen, gestartet werden.

    Teilnehmer

    Teilnahmeberechtigt sind alle Fahrer von Zwei- und Dreiradfahrzeugen, die die Bedingungen der Ausschreibung erfüllen.


    Nennungen DMC Veteranen 2017Aktuelle Teilnehmerliste

    Teilnehmerliste für die DMC Veteranefahrt und die Youngtimer Rallye.

    pdf_button TEILNEHMERLISTE (folgt)


    Fahrzeuge/Klasseneinteilung

    Die Fahrzeuge müssen für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein.

    Klasseneinteilung:
    Klasse 1: bis Baujahr 1919                            Klasse 2: Baujahr 1920 bis Baujahr 1931
    Klasse 3: Baujahr 1932 bis Baujahr 1946      Klasse 4: Baujahr 1947 bis Baujahr 1961
    Klasse 5: Baujahr 1962 bis Baujahr 1971      Klasse 6: Baujahr 1972 bis Baujahr 1988

    Veteranen_DMC_2015_teaserYoungtimer vom Baujahr 1989 bis Baujahr 1998
    Motorroller und Motorräder mit Seitenwagen werden nach ihrem Baujahr in die Klasseneinteilung eingestuft.

    Mannschaftsnennung

    Am Veranstaltungstag kann eine Mannschaftsnennung (3 bis 4 Fahrer) abgeben werden.

    Nennung und Nenngeld

     

    Anmelden: pdf_button  NENNFORMULAR

    Nennungen müssen bis zum 15. April 2018 eingegangen sein.
    Nennungen am Veranstaltungstag sind, sofern Teilnehmerplätze frei sind, möglich. Die Teilnehmerzahl ist behördlich auf 80 begrenzt.

    Dortmunder Motorsport-Club e. V. im ADAC
    Oliver Kraus, Eckei 3, 44359 Dortmund, Tel.: 0231 3579167, E-Mail:oliver.kraus@do-mc.de

    Das Nenngeld beträgt 35,00 € für das Fahrzeug und den Fahrer, für Beifahrer je 10,00 €. Das Nenngeld ist mit der Nennung als Scheck zu entrichten oder zu überweisen auf das Konto:

    DMC, Sparkasse Dortmund, IBAN: DE62 440 501 990181017791, Kennwort: Veteranen-Ausfahrt 2018

    Zur Mannschaftswertung beträgt das Nenngeld beträgt 20,00 € pro Mannschaft. Es ist mit der Nennungsabgabe am Veranstaltungstag zu entrichten.

    Nennungsbestätigungen werden nicht versendet. Vor der Veranstaltung wird eine Teilnehmerliste hier veröffentlicht. Diese Teilnehmerliste gilt als Nennungsbestätigung.

    Teilnehmer können ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden.

    Organisation

    Fahrtleiter/Nenn.- Eingang: Oliver Kraus (Dortmund)
    Organisationsleitung: Bernd Blumenstiel (Dortmund)
    Sprecher:  Manfred Holthaus (Essen)
    Strecken-Ausschilderung: Tom Glodde (Dortmund) und Team
    Zeitnahme: Frank Schoppmann (Hagen)
    Doku.-Abnahme: Manfred Holthaus (Essen)
    Technische Abnahme laut Aushang
    Auswertung: Daniel Langner, Dortmund

    Verpflegung:
    Frühstück: Bernd Blumenstiel (Dortmund) und Team
    Mittag: MSC Altena/Cubhaus
    Kaffee-Tafel: Damen des DMC

     

    teaser Poster veteranen 2016Zeitplan

    Frühstück von: 07:30 bis 09:30Uhr
    Papierabnahme und Tech. Kontrolle: ab 08:00 Uhr
    Fahrerbesprechung: 9:30 Uhr
    Start (1. Fahrzeug) 10:01 Uhr
    Mittagspause an (1. Fahrzeug): laut Aushang
    Mittagspause ab (1.Fahrzeug): laut Aushang
    Ziel (1. Fahrzeug): laut Aushang
    Aushang der Ergebnisse ca. 18:00 Uhr
    Siegerehrung ca. 18:30 Uhr

    Start und Ziel

    ADAC Gelände, Lager des Dortmunder MC, Spicherner Str.63, 44143 Dortmund-Dorstfeld

    Strecke

    Die Strecke führt in zwei Etappen über ca. 120 Km. Für die Idealzeit auf der Strecke wird eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 Km/h zugrunde gelegt. Die gesamte Strecke ist mit den bekannten VFV-Zeichen ausgeschildert. Muster der Zeichen zeigen wir im Startbereich.
    Die Zeichen bedeuten:

    Dreieck = geradeaus
    Kreis (rund) = rechts
    Quadrat = links

    Ein Roadbook mit kilometrierter Streckenführung wird jedem Teilnehmer ausgehändigt.

    Durchfahrts- und Zeitkontrollen
    Die Einhaltung der Streckenführung wird durch besetzte Kontrollen überwacht. Besetzte Kontrollen sind Zeitkontrollen und Durchfahrtskontrollen. Durchfahrtskontrollen überwachen das Einhalten der vorgeschriebenen
    Streckenführung. An Zeitkontrollen wird die vorgegebene Fahrzeit überwacht. Fahrzeuge mit weniger als 10 PS erhalten pro Etappe eine strafpunktfreie Karenz von 10 Minuten für zu spätes Anfahren der Zeitkontrollen. Alle besetzten Kontrollen öffnen 15 Minuten vor der Idealzeit des ersten Teilnehmers und schließen 30 Minuten nach der Idealzeit des letzten Teilnehmers.

    Wertungsprüfungen
    Am Start jeder Etappe und auf der Strecke werden Wertungsprüfungen durchgeführt. Die Zeiten können auf ALGE-Anzeigentafeln eingesehen werden. Wertungsprüfungen können Sollzeitprüfungen, Gleichmäßigkeitsprüfungen, Messungen der Fahrgeschwindigkeit (Geschwindigkeitsprüfungen) und Geschicklichkeits-/Abstandsprüfungen sein.
    Die Beschreibung der Wertungsprüfungen erfolgt in den Fahrtunterlagen. Zusätzlich werden sie bei der Fahrerbesprechung erklärt.

    Wertungen/Strafpunkte
    Auf der Strecke:
    Auslassen einer Kontrolle:    5 Strafpunkte
    Zu frühes oder zu spätes Anfahren einer Zeitkontrolle – je Minute:    1 Strafpunkt

    Sollzeitprüfungen:
    Abweichen von der Idealzeit in den Sollzeitprüfungen pro 1/10 Sekunde:    0,1 Strafpunkt
    Abweichen von der Idealzeit pro Lichtschranke:    max. 5 Strafpunkte

    Gleichmäßigkeitsprüfungen:
    Abweichen von der Idealzeit in den Gleichmäßigkeitsprüfungen pro Sekunde:    0,1 Strafpunkt
    Abweichen von der Idealzeit pro Messpunkt:    max. 5 Strafpunkte

    Sieger

    Sieger wird der Teilnehmer mit der geringsten Summe an Strafpunkten. Bei Punktgleichheit entscheidet das bessere Ergebnis der ersten Wertungsprüfung, danach das bessere Ergebnis der zweiten WP usw.

    Preise

    30 % der Platzierten jeder Klasse (Stand der Nennungsliste 14 Tage vor dem Veranstaltung) werden mit Pokalen geehrt. Der Gesamtsieger erhält einen Sonderpreis.

    Die Preise für Teilnehmer, die bei der Siegerehrung nicht persönlich anwesend sind, verfallen an den nächsten platzierten Starter.

    Teilnehmer mit Sozius oder Gespanne werden als Team gewertet.

    Fahrtleiter
    Oliver Kraus

     

     

     

    Zuletzt aktualisiert am Montag, den 08. Januar 2018 um 14:13 Uhr  

    Anmeldung

    DMC-Clubabend

    Unser Clubabend lebt. Jeder der interesse an Motorsport hat, ist herzlich willkommen. 

    Haus Hunke
    Syburger Str. 84
    44265 Dortmund

    Wir treffen uns um 20.00 Uhr jeden dritten Donnerstag im Monat.

    Wir freuen uns auf euch.